Der Name hat nämlich nichts mit Bergen zu tun

Das Bergische Land im südöstlichen Nordrhein-Westfalen (unter anderem die Städte und Kreise Remscheid, Solingen, Wuppertal, Mettmann und Leverkusen) ist nicht wirklich bergig. Die höchste Erhebung liegt mit knapp 518 m über dem Meeresspiegel auf der Homert bei Gummersbach. Von einem Gebirge kann da nicht wirklich die Rede sein.

Tatsächlich hat der Name des Bergischen Landes einen ganz anderen Ursprung. Die Region ist aus dem Herzogtum Berg entstanden. Die Landesherren waren die Grafen (bzw. später die Herzöge) von Berg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.